HNO Ärzte München

Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Wustrow
Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Kornmesser
Frau Dr. med. Nicola Leuze

003 wall clock - Allgemein
Unsere Sprechzeiten
Montag bis Donnerstag 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Wittelsbacherplatz 1 /II (U-Bahn Odeonsplatz)

Allgemein – HNO München

Wir haben für Sie einige interessante Informationen aus der Kategorie „Allgemeinmedizin“ zusammengestellt.

Alte „Hausmittel“ – neu entdeckt

Um das Immunsystem zu stärken und Krankheiten vorzubeugen, gibt es eine Reihe bewährter „Hausmittel“. Einige möchten wir nachstehend kurz vorstellen und beschreiben, worauf zu achten ist:

Fakten zum Typ-2 Diabetes in Deutschland

In Deutschland sind etwa 6,5 Millionen Menschen an Diabetes mellitus erkrankt, hier liegen wir in der EU an zweiter Stelle. Jedes Jahr kommen 300.000 neue Patienten hinzu und es wird vermutet, dass bei ca. 2 Millionen Menschen der Typ-2 Diabetes noch nicht diagnostiziert ist.

Gesundheitspolitik: Bürgerversicherung

Das deutsche sehr effektive und sehr leistungsfähige Gesundheitswesen besteht aus der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der Privaten Krankenversicherung (PKV), was als duales Krankenversicherungswesen bezeichnet wird. Mit der Bürgerversicherung will man die Gleichstellung aller Krankenversicherten erreichen, wobei die medizinische Gleichbehandlung bereits existiert, da schon jetzt nur ein effektives Versorgungssystem mit einem hohen Leistungsniveau für alle bereitsteht.

Grippevorbeugung und wie Rotalgenspray helfen kann

Herbstzeit ist Grippezeit. Ein grippaler Infekt mit Schnupfen, Halsschmerzen und leichtem Fieber wird durch eine Vielzahl von Viren ausgelöst, während eine „echte“ Grippe (Influenza) mit plötzlich eintretenden systemischen Krankheitsgefühlen sowie Kopfschmerzen, Husten und hohem Fieber durch sogenannte Influenzaviren verursacht wird. Eine „echte“ Grippe ist unbedingt zu erkennen und zu behandeln. Wie…

Ist die E-Zigarette unbedenklich?

Alle E-Zigaretten enthalten Liquids, die keine gesundheitsgefährdenden Substanzen enthalten sollten. Die meist verkauften 122 Liquids aus 9 Ländern wurden jetzt untersucht: Dabei ergab sich nach massenspektrometrischen Untersuchungen (Verfahren zur Untersuchung von der Masse von Atomen und Molekülen), dass jedes Produkt mindestens einen gesundheitsgefährlichen Stoff enthielt (Vardavas 2017).

Schwere Grippewelle

Wegen der verbreitenden A (H3N2)-Viren ist die Grippe in diesem Jahr besonders ausgeprägt. Die Grippeerkrankungen haben in 2016 viel früher und zwar bereits ab Mitte November begonnen.

Schwere Grippewelle in 2016. Wie sieht es für 2017/2018 aus?

Ein grippaler Infekt mit Schnupfen, Halsschmerzen und leichtem Fieber wird durch eine Vielzahl von Viren (Adenoviren, Rhinoviren etc.) ausgelöst, während eine Grippe (Influenza) mit plötzlich eintretender systemischen Krankheitsgefühl, Kopfschmerzen, Husten und hohem Fieber durch Influenzaviren verursacht wird. Wir können einen grippalen Infekt von einer „echten“ Grippe durch einen Abstrich in nur 10 Minuten in unserer Praxis unterscheiden.

In besten Händen

aw5 - Allgemein
aw1 - Allgemein
aw4 - Allgemein
aw2 - Allgemein
aw3 - Allgemein

Kontaktieren Sie uns

Map View 2200px - Allgemein