HNO Ärzte München

Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Wustrow
Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Kornmesser
Frau Dr. med. Nicola Leuze

003 wall clock - Ist die E-Zigarette unbedenklich? - HNO München
Unsere Sprechzeiten
Montag bis Donnerstag 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Wittelsbacherplatz 1 /II (U-Bahn Odeonsplatz)

Ist die E-Zigarette unbedenklich? – HNO München

Alle E-Zigaretten enthalten Liquids, die keine gesundheitsgefährdenden Substanzen enthalten sollten. Die meist verkauften 122 Liquids aus 9 Ländern wurden jetzt untersucht: Dabei ergab sich nach massenspektrometrischen Untersuchungen (Verfahren zur Untersuchung von der Masse von Atomen und Molekülen), dass jedes Produkt mindestens einen gesundheitsgefährlichen Stoff enthielt (Vardavas 2017).

In 26% konnten Methyl-Cyclopentalonon und in 9% A-Ionen festgestellt werden. Diese Substanzen können Allergien und Asthma auslösen. Weiterhin konnten in 43% Methanol und in 17% Ethyl-Vanillin nachgewiesen werden. Leider greifen E-Raucher weiterhin zur Zigarette, sodass Husten, Giemen und Auswurf bei Nichtrauchern nur in 26%, bei E-Rauchern schon in 34%, bei herkömmlichen Zigarettenrauchern in 46% und bei dualen Rauchern sogar in 56% beobachtet werden kann (Hedman 2017). So ist die E-Zigarette keine gesunde Alternative insbesondere wenn Nikotin mitgeraucht wird. Wenn beide Zigarettenarten verwendet werden, treten signifikant häufiger Atemwegsprobleme auf. Unklar ist noch, ob dies daran liegt, dass duale Raucher mehr rauchen oder ob beide Raucharten potenzierend zu einer Verschlechterung der Atmung führen.

Insgesamt soll das Inhalat einer E-Zigarette eine um 9 bis 450-mal geringere Toxizität aufweisen als das von Tabakrauch. Dies ist jedoch nur der Fall, wenn kein Nikotin mitgeraucht wird, das die so bedrohliche Gefäßverkalkung fördert. Es ist inzwischen bekannt, dass sich die einzelnen Zigaretten sehr deutlich unterscheiden und völlig unbekannt sind noch die Langzeitauswirkungen der E-Zigarette. Nachteilig ist vor allem auch, dass die E-Zigarette viel länger an einem Stück als eine Zigarette geraucht wird, sodass jegliche Zeitkontrolle entfällt. Auch die Deutsche Suchtgesellschaft (DCG) hält die E-Zigarette nicht für unschädlich, da das Aerosol auch kanzerogene und toxische Substanzen wie Formaldehyd oder Acetaldehyd enthält. Noch völlig unklar ist, wie sich diese Substanzen nach der Verbrennung (Pyrolyse) auf das Schleimhautgewebe der oberen und unteren Luftwege auswirken.

In besten Händen

aw5 - Ist die E-Zigarette unbedenklich? - HNO München
aw1 - Ist die E-Zigarette unbedenklich? - HNO München
aw4 - Ist die E-Zigarette unbedenklich? - HNO München
aw2 - Ist die E-Zigarette unbedenklich? - HNO München
aw3 - Ist die E-Zigarette unbedenklich? - HNO München

Kontaktieren Sie uns

Map View - Ist die E-Zigarette unbedenklich? - HNO München