089 - 28 41 55 | Online Terminveinbarung

Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Wustrow
Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Kornmesser
Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. mult. H. P. Zenner
und Kollegen

HNO
Gemeinschaftspraxis

Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Wustrow
Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Kornmesser
Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. mult. H. P. Zenner
und Kollegen

Foto © PhotoSG - fotolia.com

Sind Tabakerhitzer weniger gesundheitsschädlich als Zigaretten?

Bei einer E-Zigarette wird über ein Akku-betriebenes Element aromatisierte Flüssigkeit (eLiquid Kapsel) erhitzt. Diese Liquidkapsel ist entweder nikotinfrei oder ihr kann 6, 12, oder 18mg/ml Nikotin beigesetzt werden. Die Liquidkapsel besteht aus 50% Glyzerin, 25% Wasser und 25% Propylenglycol. Es sind ca. 360 Atemzüge mit einer Kapsel möglich. 

Wozu führt eine „Bürgerversicherung“? Für alle gleich gut oder gleich schlecht?

Das deutsche sehr effektive und sehr leistungsfähige Gesundheitswesen besteht aus der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der Privaten Krankenversicherung (PKV), was als duales Krankenversicherungswesen bezeichnet wird. Mit der Bürgerversicherung will man die Gleichstellung aller Krankenversicherten erreichen, wobei die medizinische Gleichbehandlung bereits existiert, da schon jetzt nur ein effektives Versorgungssystem mit einem hohen Leistungsniveau für alle bereitsteht. 

Herbstzeit ist Grippezeit. Ein grippaler Infekt mit Schnupfen, Halsschmerzen und leichtem Fieber wird durch eine Vielzahl von Viren ausgelöst, während eine „echte“ Grippe (Influenza) mit plötzlich eintretenden systemischen Krankheitsgefühlen sowie Kopfschmerzen, Husten und hohem Fieber durch sogenannte Influenzaviren verursacht wird. Eine „echte" Grippe ist unbedingt zu erkennen und zu behandeln. Wie...

 

Alle E-Zigaretten enthalten Liquids, die keine gesundheitsgefährdenden Substanzen enthalten sollten. Die meist verkauften 122 Liquids aus 9 Ländern wurden jetzt untersucht: Dabei ergab sich nach massenspektrometrischen Untersuchungen (Verfahren zur Untersuchung von der Masse von Atomen und Molekülen), dass jedes Produkt mindestens einen gesundheitsgefährlichen Stoff enthielt (Vardavas 2017).

Ein grippaler Infekt mit Schnupfen, Halsschmerzen und leichtem Fieber wird durch eine Vielzahl von Viren (Adenoviren, Rhinoviren etc.) ausgelöst, während eine Grippe (Influenza) mit plötzlich eintretender systemischen Krankheitsgefühl, Kopfschmerzen, Husten und hohem Fieber durch Influenzaviren verursacht wird. Wir können einen grippalen Infekt von einer „echten“ Grippe durch einen Abstrich in nur 10 Minuten in unserer Praxis unterscheiden.

Nach den neuen Leitlinien des American College of Cardiology (ACC) und der American Heart Association (AHA) sind die Grenzwerte nach den neuen Leitlinien gesenkt worden. Die Deutsche Hochdruckliga (DHL) begrüßt einerseits die Absenkung des Grenzwertes auf <130/80 mmHg und will dies in ihren neuen Leitlinien berücksichtigen, jedoch werden dadurch am grünen Tisch mehr Patienten als Hypertoniker eingestuft.

 

Jeder möchte attraktiv sein mit vollem Haar, nur 12% Körperfett als Mädchenfrau oder mit einem muskulären Körperbau usw. Die Forschung und Laienpresse finden dazu immer neue Erkenntnisse heraus.

Die Frage nach der Attraktivität ist so alt wie die Menschheit selber. Bei den Griechen hat Platon darüber nachgedacht und das Zusammenspiel von äußerer und innerer Schönheit hervorgehoben, das den Eros stimuliere. Heute kommen die angeblich neuen Wahrheiten mehr von Evolutionspsychologen, die die Attraktivität als Kampf der besten Gene ansehen.